Nach DIN EN ISO 14040 wird die Ökobilanz (engl. LCA - Life Cycle Assessment) als „Zusammenstellung und Beurteilung der Input- und Outputflüsse und der potenziellen Umweltwirkungen eines Produktsystems im Verlauf seines Lebensweges“ definiert. Immobilien verursachen in allen Phasen ihres Lebenszyklus Emissionen, von der Herstellung über die Nutzung bis zum Lebensende. Diese Emissionen gehen in Luft, Wasser und Boden über und verursachen dort vielfältige Umweltprobleme.

 

Hierzu zählen die globale Erwärmung, die Zerstörung der stratosphärischen Ozonschicht, Sommersmog, Wald- und Fischsterben sowie die Überdüngung von Gewässern und Böden. Ziel ist es deshalb, die Emissionen von Gebäuden über den

gesamten Lebenszyklus hinweg mit Hilfe einer Ökobilanz zu analysieren und möglichst weit zu reduzieren.