Bestimmte Stoffe, Bauprodukte und Zubereitungen stellen eine Gefahr für Boden, Luft, Grund- und Oberflächenwasser sowie Gesundheit von Mensch, Flora und Fauna dar. Um diese Risiken zu minimieren, müssen Werkstoffe, (Bau-)Produkte sowie Zubereitungen reduziert, vermieden oder substituiert werden, die aufgrund ihrer stofflichen Eigenschaften oder Rezepturbestandteile Grundwasser, Oberflächenwasser, Boden oder Luft gefährden.

 

Dies betrifft den gesamten Lebenszyklus – von der Herstellung, der Verarbeitung auf der Baustelle, der Nutzung im (Gebäude-)Bestand sowie ihrer Beseitigung (Rückbau, Recycling, Deponierung). Durch das Erstellen eines materialökologischen Bauteilkatalogs nach DGNB können wir die risikoreichen Material- und Stoffgruppen Ihres Gebäudes einzeln und produktbezogen abfragen, erfassen und systematisch bewerten.